[Videochat] Sebastian Krause (IBM): „Hybrid-Clouds werden gewinnen“

By | 23. November 2015

Dieses Videointerview habe ich mit Sebastian Krause von IBM auf der Cloud Expo Europe 2015 geführt. Herr Krause ist für das Cloud-Geschäft in Europa zuständig ist und hat sich während unseres Gesprächs zahlreichen Fragen gestellt, bei denen es unter anderem um die „Gewinnertechnik“ cloud-basierter Infrastrukturen geht.

Die erste Frage, welcher Cloud-Typ sich langfristig durchsetzen wird, bot eine weniger überraschende Antwort. Sie lautete: „Die Hybrid-Cloud wird die Gewinner-Cloud sein, vor allem in zahlreichen Enterprise IT-Umgebungen.“ Der Grund hierfür ist laut Herrn Krause recht simpel: Da es immer mehr Datenquellen für geschäftsrelevante Daten gibt, wird es immer wichtiger sein, diese Daten innerhalb einer gemeinsamen, technikübergreifenden Cloud-Plattform zu konsolidieren. Dabei können die Daten von verschiedenen Cloud-Infrastrukturen und/oder firmeninternen Rechnern stammen. Daher werden sich hybride Cloud-Umgebungen durchsetzen, die genau diese IT-Umgebungen perfekt abbilden.

Die passende Cloud-Umgebung ist auch immer eine Frage des zugehörigen Workloads

Aber auch die Frage nach dem richtigen Cloud-Typ für den passenden Workload wollte ich gerne beantwortet haben. Hierbei kommt es laut Sebastian Krause auf die Visionen und die Strategien an, die ich mit der jeweiligen Cloud-Infrastruktur verfolge. Aber auch die geplanten Workloads spielen für die Entscheidung, welche Cloud die richtige ist, eine entscheidende Rolle. So steht bei vielen Unternehmen ein Testszenario im Vordergrund, aber auch Überkapazitäten lassen sich mithilfe der passenden Cloud-Installation mühelos kompensieren. Zudem bestimmen auch geschäftskritische Workloads die Wahl der passenden Cloud-Anwendung.

Bei all diesen Überlegungen ist es laut Herrn Krause ganz wichtig, dass man auf offene Standards und Komponenten zurückgreift, da nur diese eine bestmögliche Erweiterung der erforderlichen Cloud-Umgebung ermöglicht. Tja, und dann wollte ich noch wissen, bei welchen Unternehmen das Thema Cloud schon sehr gut umgesetzt wurde. Dazu hatte er zwei anschauliche Beispiele parat, die er in einem weiteren Videointerview vorstellt. Es handelt sich dabei um die Daimler-Tochter moovel und die Cloud-basierte Mobilanwendung MATE.

Bitte folgen

Michael Hülskötter

Ich schreibe im Auftrag der IBM Deutschland GmbH auf dem Hightech Computing Blog.
Bitte folgen

Schreibe einen Kommentar