Videochat: Doug Balog über IBM POWER Systeme

By | 28. Mai 2015

Während der IBM Breakfast Briefings 2015 sprach ich mit Doug Balog von IBM über die neuen IBM POWER Systeme und deren Aufgaben. Doug verantwortet das weltweite IBM POWER-Geschäft. Während unseres Videochats gewährte er mir weitreichende Einblicke in das POWER-Universum und beantwortete sehr geduldig und sehr professionell meine mitgebrachten Fragen.

Davon lautete eine, welche Neuigkeiten es in Sachen POWER gibt. Nun, wie man auch auf diesem Blog nachlesen kann, hat IBM Mitte Mai 2015 neue POWER-Maschinen vorgestellt, die laut Doug vor allem drei Bereiche adressieren: Cloud Computing, Big Data-Analysen und die OpenPOWER-Architektur. Aber  natürlich ist die POWER-Plattform auch bestens für relationale Datenbanken geeignet. Vor allem dann, wenn die komplexen Berechnungen direkt innerhalb des Hauptspeichers stattfinden, was vorzugsweise bei Big-Data-Analysen geschieht.

Immer mehr Anwendungen sind für IBM POWER optimiert

Hierfür hat IBM beispielsweise DB2 Blu für POWER8 optimiert, womit sich die Rechenperformance laut Doug erheblich steigern lässt. Das betrifft übrigens auch Cognos-basierte Datenbanken. Aber auch unstrukturierte Daten werden immer öfter analysiert. Schließlich wollen Unternehmen herausfinden, ob sich ihre Investionen in die sozialen Medien auch rentieren. Auch hierfür sind rechenstarke Maschinen erforderlich, die IBM mit den gerade vorgestellten POWER-Rechnern zur Verfügung stellt.

Natürlich kam Doug auch kurz auf die Bemühungen seitens Softlayer zu sprechen. Dort wurde die komplette Cloud-Architektur an die neuen POWER8-basierten Systeme angepasst, womit künftig Softlayer-Kunden noch mehr Rechenzeit für dasselbe Geld bekommen.

Und den Rest erzählt Doug Balog von IBM am besten selbst. Na dann: Film ab!

Bitte folgen

Michael Hülskötter

Ich schreibe im Auftrag der IBM Deutschland GmbH auf dem Hightech Computing Blog.
Bitte folgen

2 thoughts on “Videochat: Doug Balog über IBM POWER Systeme

  1. Pingback: Videochat: Dr. Wolfgang Rother über POWER Linux und IBM i

  2. Pingback: IBM Breakfast Briefings: Das erwartet Sie vor der Sommerpause - Hightech Computing Blog

Schreibe einen Kommentar