SoftLayer und eperi auf der CeBIT 2014: Sicherheit in der Cloud [Upd]

By | 28. Februar 2014

Mit dem eperi Encryption Gateway werden Cloud-Daten abhörsicher verschlüsseltMit ihrer Sicherheitslösung Encryption Gateway sorgt das Darmstädter Unternehmen eperi GmbH für ein Höchstmaß an Datenverschlüsselung in der Cloud.

Um das auf der CeBIT zeigen zu können, wird eperi auf dem IBM-Stand in Halle 2 innerhalb der Cloud-Sektion seine Lösung zeigen. Mit dabei: ich und meine Kamera, mit der ich detailliert über die eperi-SoftLayer-Lösung-Anwendung berichten werde.

IBM goes SoftLayer goes Cloud

Zu Erinnerung: Mitte 2013 machte eine Nachricht die Runde, der Cloud- und IaaS-Anbieter SoftLayer sei nun ein Teil von IBM, und tatsächlich: am 4. Juni verschickte Big Blue eine Pressemeldung, in der genau diese News bestätigt wurde. Darin wird die Bedeutung von SoftLayer hinsichtlich des Ausbaus der IBM’schen Cloud-Strategie näher erläutert. Schließlich sei man mit IBM SmartCloud bereits auf einem guten Weg.

SoftLayer bot nämlich zum Zeitpunkt des Zusammenschlusses nicht nur 21.000 Kunden, die auf 13 Rechenzentren in USA, Europa und Asien verteilt waren, sondern ermöglichte mit seinen Techniken und Werkzeugen intelligente Private- und Public-Cloud-Lösungen, die dem Portfolio von IBM offenkundig sehr gut zu Gesicht standen. Und so war die Vereinbarung mit SoftLayer für IBM nur ein konsequenter Schritt auf dem Weg zum weltweiten Cloud-Anbieter. So spricht Big Blue in der Pressemeldung von rund 7 Milliarden US-Dollar, die man bis Ende 2015 jährlich mit Cloud-Angeboten erwirtschaften will.

eperi Encryption Gateway: abhörsichere Cloud-Daten

Doch zurück zu eperi: Mit seiner proxy-basierten Verschlüsselungstechnik Encryption Gateway, die in Zusammenarbeit mit dem BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) entwickelt und unter Open-Source-Lizenz veröffentlicht wurde, stellt das Darmstädter Unternehmen seinen Kunden eine höchst abhörsichere Technik zur Verfügung, mit der Daten in der Cloud völlig transparent und geschützt vor Zugriffen durch IT-Administratoren, Hacker und Backup-Verantwortliche gespeichert werden.

Der Trick dabei: Die Verschlüsselung erfolgt außerhalb der Datenbank, sodass niemand außer dem Kunden selbst Zugriff auf die Cloud-Daten hat. Damit erhöht eperi das Vertrauen in Cloud-basierte Infrastrukturen ganz wesentlich.

SoftLayer und epri: ein performantes Gespann

Dabei stellt es übrigens keinen Unterschied dar, ob es sich um eine Private, Public oder Hybrid Cloud-Lösung handelt. Und dass hier SoftLayer ins Spiel kommt, ist natürlich kein Zufall. Schließlich lassen sich damit robuste, skalierbare und kosteneffiziente Cloud-Infrastrukturen realisieren. Und genau das zeigen eperi und IBM in Halle 2 auf der CeBIT 2014. Kommen Sie am besten selbst vorbei und schauen sich das Ganze höchstpersönlich an.

Oder werden Sie Abonnent des Hightech Computing Blogs und lassen sich mit unserer Hilfe über alles Wissenswerte rund um den IBM-Auftritt in Hannover informieren.

Update: Das Videointerview mit eperi ist online.

Bitte folgen

Michael Hülskötter

Ich schreibe im Auftrag der IBM Deutschland GmbH auf dem Hightech Computing Blog.
Bitte folgen

One thought on “SoftLayer und eperi auf der CeBIT 2014: Sicherheit in der Cloud [Upd]

  1. Pingback: ISC14: Oliver Oberst (IBM) über Big Data in der Lehre

Schreibe einen Kommentar