ISC14: Klaus Gottschalk über IBM GPFS und das neue GUI

By | 17. Juli 2014

Zugegeben, die International Supercomputing Conference 2014 liegt schon wieder ein paar Tage hinter uns, aber gleichzeitig liegen noch einige schöne Videointerviews auf meiner Festplatte. Daher geht heute der zweite Videochat mit Klaus Gottschalk online, mit dem ich im ersten über den geplanten Ausbau des Supercomputers SuperMuc des LRZ München Garching gesprochen habe.

Im heutigen Interview spricht er über das parallele Datensystem IBM GPFS, das unter anderem bei Infiniti Red Bull Racing Team zum Einsatz kommt (auch darüber habe ich schon das ein oder andere Mal berichtet). Die wesentlichste Änderung der aktuellen Version von GPFS betrifft die Bedieneroberfläche, mit der das gesamte Speichernetzwerk administriert werden kann. Was bisher nämlich nur per Kommandozeilenoberfläche erledigt werden konnte, übernimmt ab sofort ein grafisch anspruchsvolles GUI, von dem ich mich auf der ISC’14 höchstpersönlich überzeugen konnte.

Was das bringt und womit die überarbeitete Version von IBM GPFS sonst noch aufwarten kann, steckt alles in diesem Videochat.

Na dann: Film ab!

Bitte folgen

Michael Hülskötter

Ich schreibe im Auftrag der IBM Deutschland GmbH auf dem Hightech Computing Blog.
Bitte folgen

3 thoughts on “ISC14: Klaus Gottschalk über IBM GPFS und das neue GUI

  1. Pingback: Videointerviews auf der ISC 2014 mit IBM, Intel, Mellanox und Co.

  2. Pingback: Die Super-Cloud: Chance und Herausforderung.

  3. Pingback: [Videochat] Thomas Harrer, CTO bei IBM, über Software-defined Storage

Schreibe einen Kommentar