IBM@CeBIT15: Telecomputer, Vision Solutions und BearingPoint setzen auf SoftLayer

By | 5. März 2015

SoftLayer-Cloud-Zentrum AmsterdamHaben Sie schon einmal etwas über SoftLayer gehört? Das ist ein Cloud-Technologie-Unternehmen, das mittlerweile zu IBM gehört und das bereits auf der letzten CeBIT auf sich aufmerksam machte.

Unter anderem durch die Kooperation mit der Spieleplattform Kuuluu, die auf die Flexibilität und Skalierbarkeit von SoftLayer-Lösungen setzt.

Telecomputer goes SoftLayer

Seitdem ist ein Jahr vergangen, und so manches ist passiert im SoftLayer-Universum. So zeigen alleine auf der CeBIT 2015 am IBM-Stand in Halle 2 drei Partner SoftLayer-Lösungen. Dazu gehört die Firma Telecomputer, die eine Cloud-Anwendung auf SoftLayer-Basis demonstrieren wird, mit deren Hilfe unter anderem elektronische Akten zuverlässig und abhörsicher erstellt, gespeichert und verwaltet werden können. Das Verfahren dahinter nennt sich IKOL und kommt in den Bereichen KfZ-Zulassung, KfZ-Fahrerlaubnis, etc. zum Einsatz. Also immer da, wo mit personenbezogenen Daten hantiert wird, die mit größtmöglicher Sorgfalt behandelt werden müssen. Die Telecomputer-Cloud-Umgebung wird auf ein Hybrid-Cloud-Konzept setzen, was größtmögliche Sicherheit und Flexibilität garantiert soll.

Vision Solutions migriert auf eine SofLayer Cloud-Umgebung

Aber auch die Firma Vision Solutions wird nach eigenem Bekunden auf SoftLayer umsteigen. Vision Solutions ist bekannt durch IT-Lösungen aus den Bereichen Hochverfügbarkeit, Desaster Recovery und Datenmanagement, allesamt hochsensibel und äußerst leistungshungrig. Auch hier scheint der Einsatz von SoftLayer Cloud-Anwendungen sinnvoll, denn was nützt die schönste Hochverfügbarkeitsumgebung, wenn diese mit den technischen Anforderung nicht Schritt halten kann. Oder wenn die Daten nicht so sicher gelagert werden, wie sie eigentlich sollten.

BearingPoint setzt auf IBM Flex System und OpenStack

Und schließlich wird BearingPoint am IBM-Stand vertreten sein, die ebenfalls auf Hybrid-Cloud-Anwendungen setzen. Hierfür kommt ein Storage-System von IBM zum Zuge, das sich IBM Flex System nennt, auf dem der IBM Cloud Manager für das Verwalten und Bereitstellen der Cloud-Umgebung zuständig ist. Der Cloud Manager basiert übrigens auf der OpenStack-Technik, die auch innerhalb der OpenPOWER Foundation die präferierte Cloud-Anwendung ist.

SoftLayer kommt in den Genuss von POWER8-Highperformance-Maschinen

Dazu passt sehr gut eine brandaktuelle Nachricht, die heute Morgen über den IBM-Ticker ging. Sie handelt davon, dass SoftLayer ab sofort auf die Kraft der POWER-Architektur setzt, indem innerhalb der Cloud-Rechenzentren von SoftLayer Bare-Metal-Server aufgestellt werden. Darauf wird eben genau jener IBM Cloud Manager mit OpenStack laufen, mit dem die Cloud-Ressourcen konfiguriert und verwaltet werden können. Das Ganze folgt den Richtlinien der OpenPOWER Foundation. Damit soll sichergestellt werden, dass in POWER-basierten Systemen vorzugsweise Standardkomponenten zum Einsatz kommen, und das sowohl Hardware- als auch Software-seitig.

Herz dieser neuen Server-Plattform sind unter anderem Mainboards von Tyan, eines der Mitglieder der OpenPOWER Foundation, das ebenfalls auf der CeBIT diverse Referenzdesigns ausstellen wird. Aber auch Mellanox trägt seinen Teil zum geplanten Cloud-Server mit POWER8-Prozessor bei, indem es die passenden InfiniBand- und Ethernet-Komponenten liefert. Betriebssystem-seitig wird auf den Rechnern Linux installiert sein.

Klar, dass ich mit allen Beteiligten, also SoftLayer, Telecomputer, Vision Solutions und BearingPoint Videointerviews führen werde, die hier auf diesem Kanal darüber informieren sollen, warum SoftLayer Cloud-Umgebungen offenkundig eine gute Wahl sind.

 

 

Bitte folgen

Michael Hülskötter

Ich schreibe im Auftrag der IBM Deutschland GmbH auf dem Hightech Computing Blog.
Bitte folgen

2 thoughts on “IBM@CeBIT15: Telecomputer, Vision Solutions und BearingPoint setzen auf SoftLayer

  1. Pingback: Das war die CeBIT 2015: 16 Videochats zu Cloud, Mainframe und Co. [Upd] - Hightech Computing Blog

  2. Pingback: IBM@CeBIT15: BearingPoint zu Cloud-Techniken und -Trends - Hightech Computing Blog

Schreibe einen Kommentar