IBM @ CeBIT 2014: „Remote Visualisierung basiert auf erprobten Techniken.“

By | 21. März 2014

Während der CeBIT 2014 habe ich am IBM-Stand dieses Videointerview mit Mario Kuhn von der transtec AG geführt. Darin erzählt er mir, was die transtec auf der Messe zeigt, wie aufwändig Remote Visualisierung ist und dass 3D-Daten über ein herkömmliches WAN keine wirkliche Herausforderung darstellen. Angesehen habe ich mir die 3D-Remote-Lösung von transtec natürlich auch. Das Ganze basiert übrigens auf IBM NeXtScale, NVIDIA-Grafiklösungen und Citrix-Software.

 

 

Bitte folgen

Michael Hülskötter

Ich schreibe im Auftrag der IBM Deutschland GmbH auf dem Hightech Computing Blog.
Bitte folgen

One thought on “IBM @ CeBIT 2014: „Remote Visualisierung basiert auf erprobten Techniken.“

  1. Pingback: Event-Rückblick: IBM, Cloud, Big Data und mehr - Hightech Computing Blog

Schreibe einen Kommentar