IBM Breakfast Briefings in Ehningen – inklusive der IBM Power System E850

By | 6. Juli 2015

IBM Power System E850Morgen gehe ich mal wieder auf Reisen, und zwar für IBM. Denn morgen findet eine weitere Ausgabe der IBM Breakfast Briefings statt, auf der interessierte und potentielle Kunden in der Deutschland-Zentrale von Big Blue den Worten des Referenten Stefan Gocke lauschen werden. Der hat wieder eine Menge Themen dabei, die vor allem mit IBM-Servern der Marke POWER8 und mit Storage-Lösungen der Marke StorWize zu tun haben.

Darüber hinaus wird auf der Veranstaltung eine der neuen POWER8-Maschinen zu sehen sein. Diese nennt sich IBM Power System E850 und adressiert Anwendungen, die aufgrund der zwei bzw. vier POWER-Prozessormodule genau die Rechenleistung bekommen, die sie benötigen.

Das POWER 850-Systeme weist folgende Merkmale auf:

  • 32 bis 48 Prozessorkerne, die mit 3.02 bis 3.72 GHz getaktet werden.
  • 512 Kilobyte Level-2-Cache, und das pro Core, also bis zu 24.5 MB L2-Cache.
  • 8 Megabyte L3-Cache auf DRAM-Basis, und auch das pro Core. Damit kommt ein E850-System auf bis zu 385 MB L3-Cache, was dieses Systeme vor allem für datenintensive Anwendungen prädestiniert.
  • Bis zu 128 MB Level-4-Cache pro Prozessorsockel, der sich nicht auf dem Sockel selbst befindet.
  • Dank der 32 RAM-Sockel können in einem IBM Power System E850 bis  zu 2 Terabyte Hauptspeicher verbaut werden. Damit eignet sich diese Maschine bestens für Applikationen wie SAP HANA, die aufgrund ihrer In-Memory-Datenbank-Architektur große Datenmengen direkt im RAM verarbeiten und analysieren kann.
  • Jeder Sockel überträgt die Daten zwischen Prozessor und Arbeitsspeicher mit bis zu 192 Gigabit/s.
  • In Sachen Festplattenspeicher hat so eine E850-Maschine auch einiges zu bieten. Dazu gehören beispielsweise die elf PCI-Express-Slots, die sich im laufenden Betrieb bestücken lassen. Und das wahlweise mit zwei x16-Karten oder drei x8-Adaptern – und das per Prozessorsockel. Das IBM-System verfügt zudem über zwei SAS-Controller, die diverse RAID-Modi unterstützen. Darüber hinaus bieten die acht vorhandenen SAS-Schächte genügend Platz für acht zusätzliche Festplatten und vier SSD-Komponenten.
  • Weitere Merkmale sind 20 Mikropartitionen pro Prozessor, Virtual I/O Server, Virtual LAN, Dynamic LPAR und vieles mehr. Als Betriebssystem kommt entweder AIX oder Linux auf POWER zum Einsatz.

Live von der IBM-Veranstaltung per Tweets und Videointerviews

Freuen Sie sich also auf exklusive Bilder von dieser „Höllenmaschine“, die ich Ihnen auf Ihre PC-Bildschirme „zaubern“ werde. Und zwar in Form von Tweets, die ich während des Events in Ehningen veröffentlichen werde. Das gilt auch für die Videointerviews, die ich in der Deutschlandzentrale von IBM führen werde. Seien Sie also gespannt.

Bitte folgen

Michael Hülskötter

Ich schreibe im Auftrag der IBM Deutschland GmbH auf dem Hightech Computing Blog.
Bitte folgen

3 thoughts on “IBM Breakfast Briefings in Ehningen – inklusive der IBM Power System E850

  1. Pingback: Neue IBM POWER-Server für Big Data- und Cloud-Anwendungen - Hightech Computing Blog

  2. Pingback: Neue IBM POWER-Server für Big Data- und Cloud-Anwendungen Copy - Hightech Computing Blog

  3. Pingback: Rückblick: Das geschah auf dem IBM-Blog, Teil 2 - Hightech Computing Blog

Schreibe einen Kommentar